Sinno-Visio

Befürchten wir das Beste! Innovationsmanagment Up(to)date

ab sofort im Buchhandel erhältlich: ISBN 978-3-8482-1726-7, 180 Seiten gebunden, € 24,90

E-Book: ISBN 978-3-8448-9715-9,  € 19,99, Apple iBookstore, Amazon Kindle-Shop, Libri.de, Thalia.de, Buch.de, Spiegel.de, Mediamarkt.de und weitere

  Vorwort Buchverlag Stangl, Paderborn:

Innovativ- dieses Wort taucht immer häufiger und in immer mehr Zusammenhängen in den Medien auf. Heutzutage ist alles und jeder immer und überall >>innovativ<<. Ob das tatsächlich zutrifft oder eher Blendwerk ist und nur weil es >>in<< klingt und von Firmen so häufig kommuniziert wird, untersucht der Autor in diesem Buch. Michael Schinko arbeitet als Innovationsberater und Logistiker. Beruflich wird er mittlerweile ständig konfrontiert, was ihn letztlich bewogen hat, sich in seiner Heimat Niederbayern auf die Suche nach >>innovativen Leuchttürmen<< zu machen. Er wurde tatsächlich fündig und hat in der Fülle von Unternehmen, die sich das allesamt auf die Fahne schreiben, einige gefunden, die herausstechen, weil sie beweisen, dass man auch in schwierigen Zeiten und jenseits des Mainstream erfolgreich sein kann. Doch was ist das Geheimnis diese Erfolges? Und ist der Erfolg zwangsläufig gleichbedeutend mit Wachstum und absoluter Leistungsorientierung? Oder gibt es vielleicht Alternativen, die auch ethische, soziale und spirituelle Werte integrieren? Der Autor stellt verschiedene Innovationsstrategien dar, die dem Leser in dieser Form noch nicht zugänglich waren und die zu einer neuen, umfassenderen Denkweise – ja, man möchte sagen – verführen wollen. Im Blick auf die Produkte auf dem Buchmarkt scheint Innovationsmanagement ein so trockenes wie verbrauchtes Thema zu sein. Doch stellt der Autor es in einer völlig neuen Sichtweise dar. Er sieht die Thematik ganzheitlich und spricht dem Spaß an der Arbeit und selbst der Spiritualität eine wesentliche Rolle zu. Das überrascht und macht neugierig, zumal es auf humorvolle Weise vermittelt wird. Bereits dies ist eine Empfehlung für den vom Autor postulierten >> Mut zum Umdenken<<.

Paderborn, im Mai 2012, Petra Clermont

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.